Schlagwort-Archive: Förderverein

Vielen Dank für die Unterstützung!

„Der Mensch für sich allein vermag gar wenig und ist ein verlassener Robinson: nur in der Gemeinschaft mit den andern ist und vermag er viel.“
Arthur Schopenhauer

Erste Sicherungsmaßnahmen am Herrenhaus finden statt, ein Transparent informiert über das Projekt.
Erste Sicherungsmaßnahmen am Herrenhaus finden statt, ein Transparent informiert über das Projekt.

Das gilt auch für Vereine mit Visionen. Der Förderverein Burgberg Posterstein e.V. und der Museumsverein Burg Posterstein e.V. möchten sich bei allen Mitgliedern, Unterstützern und Förderern recht herzlich bedanken. Wir freuen uns sehr über die vielen Spenden für das Projekt „Gemeinsam nicht einsam- neues Leben auf dem Land“, neue Mitglieder und engagierte Bürger, die zum Beispiel bei der Initiative Bürgerpark im Sommer und Herbst, bei der Organisation des Info-Tags am 22. November und überhaupt bei der Weiterentwicklung und Verbreitung unserer Projektideen geholfen haben.

Wir wünschen Ihnen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches, gesundes Jahr 2016.

Förderverein Burgberg Posterstein e.V. / Museumsverein Burg Posterstein e.V.

Thüringer Staatskanzlei gibt finanzielle Starthilfe

Der Postersteiner Bürgermeister Stefan Jakubek, Kulturminister Benjamin Hoff, Landrätin Michaele Sojka und Museumsdirektor Klaus Hofmann im Gespräch auf dem Hof der Burg Posterstein.
Der Postersteiner Bürgermeister Stefan Jakubek, Kulturminister Benjamin Hoff, Landrätin Michaele Sojka und Museumsdirektor Klaus Hofmann im Gespräch auf dem Hof der Burg Posterstein.

Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Thüringer Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei, besuchte am Dienstagnachmittag als erster Kulturminister seit 1990 das Museum Burg Posterstein. Vor Ort machte er sich ein Bild vom Ausstellungs- und Sammlungskonzept des Regionalmuseums für das Altenburger Land. Auf das Museum aufmerksam geworden ist er aber schon viel früher: Auf Twitter, Facebook und in Blogs. Das Kulturmarketingkonzept der Burg Posterstein bezeichnete er als „Avantgarde“ in Thüringen.

Lottomittel für eine Machbarkeitsstudie bewilligt

Logistisch stößt das Museum mit rund 22.000 Besuchern im Jahr an seine Grenzen. Es fehlt beispielsweise ein barrierefreier Zugang ins Obergeschoss und zu den Toiletten. Ein Entwurf für den Wiederaufbau des 1953 abgerissenen Nordflügels existiert schon seit Jahren, es scheiterte bisher jedoch an der Finanzierung.

Einen Hoffnungsschimmer bringt nun die Zusicherung von 7500 Euro Lottomitteln durch die Staatskanzlei des Freistaats Thüringen. Mit diesen Geldern kann eine Machbarkeitsstudie finanziert werden, die das Konzept „Gemeinsam nicht einsam“ zur Neugestaltung des Postersteiner Burgbergs – die den Wiederaufbau des fehlenden Nordflügels einschließt – prüft. Erst mit einer solchen Studie in der Hand, kann sich der neu gegründete Förderverein Burgberg Posterstein um weitere finanzielle Mittel für die konkrete Umsetzung bemühen.