Archiv für den Monat März 2016

Projekt „Gemeinsam nicht einsam“ als Beispiel für nachhaltige Regionalentwicklung

Das Herrenhaus Posterstein bei schönstem Wintersonnenschein.
Das Herrenhaus Posterstein bei schönstem Wintersonnenschein.

Die Heinrich Böll Stiftung ludt am 8. März 2016 ins Renaissanceschloss Ponitz zu einem Erzählcafé zum Thema „Stadt UND Land für Alt UND Jung“ – ein Thema, das auch die Arbeit des Fördervereins Burgberg Posterstein e. V. maßgeblich bestimmt. Generationsübergreifend und in Zusammenarbeit mit Akteuren vor Ort wollen wir aus den leer stehenden Gebäuden am Burgberg Posterstein einen lebendigen Ortskern schaffen. Im Augenblick finden „im Hintergrund“ Gespräche mit Interessenten und potentiellen Förderern statt, um das Konzept „Gemeinsam nicht einsam – neues Leben auf dem Land“ in die Tat umsetzen zu können. Gleichzeitig werden notwendige erste Sicherungsmaßnahmen am Herrenhaus und auf dem Gelände vorgenommen. Darüber hinaus konnten neue Mitglieder aufgenommen werden – wir begrüßen sie recht herzlich!

Im Blog des Museums Burg Posterstein werden im Blogpost „Jede Veranstaltung zählt, je mehr desto besser: Burg Posterstein zu Gast im Erzählcafé im Renaissanceschloss Ponitz“ allgemeine, wichtige Fragen zur Regionalentwicklung und zur Zusammenarbeit im ländlichen Raum aufgegriffen und diskutiert. Wir laden Sie herzlich ein, über die Kommentarfunktion im Blog mitzudiskutieren.

Advertisements