Archiv für den Monat September 2015

Thüringer Staatskanzlei gibt finanzielle Starthilfe

Der Postersteiner Bürgermeister Stefan Jakubek, Kulturminister Benjamin Hoff, Landrätin Michaele Sojka und Museumsdirektor Klaus Hofmann im Gespräch auf dem Hof der Burg Posterstein.
Der Postersteiner Bürgermeister Stefan Jakubek, Kulturminister Benjamin Hoff, Landrätin Michaele Sojka und Museumsdirektor Klaus Hofmann im Gespräch auf dem Hof der Burg Posterstein.

Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Thüringer Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei, besuchte am Dienstagnachmittag als erster Kulturminister seit 1990 das Museum Burg Posterstein. Vor Ort machte er sich ein Bild vom Ausstellungs- und Sammlungskonzept des Regionalmuseums für das Altenburger Land. Auf das Museum aufmerksam geworden ist er aber schon viel früher: Auf Twitter, Facebook und in Blogs. Das Kulturmarketingkonzept der Burg Posterstein bezeichnete er als „Avantgarde“ in Thüringen.

Lottomittel für eine Machbarkeitsstudie bewilligt

Logistisch stößt das Museum mit rund 22.000 Besuchern im Jahr an seine Grenzen. Es fehlt beispielsweise ein barrierefreier Zugang ins Obergeschoss und zu den Toiletten. Ein Entwurf für den Wiederaufbau des 1953 abgerissenen Nordflügels existiert schon seit Jahren, es scheiterte bisher jedoch an der Finanzierung.

Einen Hoffnungsschimmer bringt nun die Zusicherung von 7500 Euro Lottomitteln durch die Staatskanzlei des Freistaats Thüringen. Mit diesen Geldern kann eine Machbarkeitsstudie finanziert werden, die das Konzept „Gemeinsam nicht einsam“ zur Neugestaltung des Postersteiner Burgbergs – die den Wiederaufbau des fehlenden Nordflügels einschließt – prüft. Erst mit einer solchen Studie in der Hand, kann sich der neu gegründete Förderverein Burgberg Posterstein um weitere finanzielle Mittel für die konkrete Umsetzung bemühen.

Arbeitstand: Auf dem Weg zu einem neu gestalteten Burgberg

Blick vom Park auf die Burg Posterstein.
Blick vom Park auf die Burg Posterstein.
Hinter den Kulissen summt und brummt es, der Förderverein Burgberg ist nun ein eingetragener Verein. Wenn Sie unser Vorhaben unterstützen wollen, sind Ideen und Anregungen genauso herzlich willkommen wie Spenden.

Regelmäßige Vereinssitzungen

Treffen der Vereinsmitglieder finden regelmäßig statt. Der Beratungsstand spiegelt sich auch in der aktualisierten Fassung der Projektidee wider.

Seit Sommer 2015 pflegen Postersteiner Bürger den historischen Park.
Seit Sommer 2015 pflegen Postersteiner Bürger den historischen Park.

Bürgerpark Posterstein: Ehrenamtliche Pflege der historischen Parkanlage

BurgparkPosterstein-2Im Sommer trafen sich im Park rund um die Burg Posterstein regelmäßig Postersteiner Bürger, um ehrenamtlich die historische Parkanlage zu pflegen. Zunächst konnten die Wege von Unkraut befreit und kaputte Treppenstufen repariert werden. Nach einer Sommerpause wollen die rund 30 Freiwilligen Mitte September wieder ans Werk gehen. Wir danken allen Beteiligten für ihr großes Engagement!